Weingüter

Bideona

Gründung: 2018 Rebfläche: 80ha Anbaugebiete:
  • Rioja Alavesa
Bideona steht für terroirgeprägte, herkunftsspezifische Weine aus historischen und ertragsarmen Weinbergen der Rioja Alavesa. 
Bideona ist ein gemeinsames Projekt der wohlbekannten Winzerfamilie Izagirre und Península Vinicultores, mit einer ganz klar definierten Vision: das Potenzial der Region Rioja Alavesa in seiner Einzigartigkeit und Vielfältigkeit auszuschöpfen und in den Weinen widerzuspiegeln. Dabei führt der Weg abseits von renommierten Stilweinen, die mehr durch die Vinifizierung und ihren Ausbau zu einem Design der Region wurden, vielmehr hin zur Diversität und Hekunftsspezifizierung des Weinbaus einzelner Dörfer, Lagen und Parzellen und diesen für sich sprechen zu lassen.

Altavins Viticultors

Gründung: 2001 Rebfläche: 14 ha Anbaugebiete:
  • Terra Alta
Altavins Viticultors stehen für extraktreiche, definierte und regionsspezifische Weine mit Wiedererkennungswert, die die Vielfalt ihrer Region zum Ausdruck bringen. 
Altavins ist ein kleines, idyllisches Weingut innerhalb der D.O. Terra Alta, eine Weinregion mit jahrtausendealter Tradition, im Südwesten Kataloniens. Diese Region hat eine lange Tradition in der Herstellung erlesener Weine, die sich durch ihren „Körper und ihre Seele“ und auch durch die Verwendung verschiedener Rebsorten auszeichnen, insbesondere solcher, die in der Region autochthon sind.

Domaine Grand Chemin

Rebfläche: 70ha Anbaugebiete:
  • Pays d´Oc
  • Duché d'Uzès
  • Cevennes
Eine breite Palette von Weinen, die das Languedoc-Roussillon verkörpern.
An den unteren Ausläufern der Cevennen, im Dreieck zwischen Alès-Nîmes-Montpellier, wird die Domaine Grand-Chemin seit über 300 Jahren von derselben Familie vom Vater an den Sohn bewirtschaftet.

Casal de Armán

Gründung: 1998 Rebfläche: 35ha Anbaugebiete:
  • Ribeiro
Die Weine von Casal de Armán sind feingliedrig, vielschichtig und spiegeln alle Facetten ihrer vielfältigen Region wider. 
Die Ursprünge des Familienweinguts Casal de Armán reichen bis ins 19. Jahrhundert zurück. Sie sind Pioniere bei der Wiederherstellung historischer, terrassierter Weinberge an den oberen Hängen des Avia-Tals in Ribeiro und der Neuanpflanzung einheimischer, galizischer Rebsorten wie Treixadura, Albariño und Godello. Ein sehr ökologischer Weinbau ohne Einsatz von Herbiziden oder systemischen Fungiziden. Die Weine werden in der Weinbranche hoch bewertet und sind in den besten Restaurants Galiziens und dem Rest Spaniens zu finden.

Bodegas Clunia

Gründung: 1990 Rebfläche: 20 ha Anbaugebiete:
  • Castilla y León
Weine von großer aromatischer Konzentration, Frische und Struktur, elegant, vollmundig mit reifen Tanninen.
Die Bodega Clunia wurde aus einem Traum geboren: Weine von höchster Qualität und ausgeprägtem Charakter in einem feindlichen Klima zu produzieren. Weine aus einem Land mit jahrhundertelanger Erfahrung, einem trockenen und rauen Land.

Covinca - Bodegas en Longares

Gründung: 1933 Rebfläche: 1700 ha Anbaugebiete:
  • Cariñena
Reife, saftige Weine mit hoher Fruchtkonzentration und Frische aus regionalen Trauben.
Covinca (Compañia Vitivinicola Cariñena) ist eine Winzergenossenschaft in Cariñena, der ältesten D.O. in Aragonien und der zweiten von Spanien überhaupt.

Quinta de Porrais

Gründung: 2011 Rebfläche: 36ha Anbaugebiete:
  • Douro
Quinta de Porrais steht für terroirbetonte, mineralische und körperreiche Weine, die die Besonderheiten des weltberühmten Dourotals in Perfektion widerspiegeln. 
Das Weingut Quinta de Porrais im Dourotal gehörte ursprünglich der angesehenen und äußerst geschätzten Dona Antonia Ferreira, auch bekannt unter dem Namen Ferreirinha und wird seit 2011 von der Familie Santos Lima betrieben. Die Familie Ferreira ist in Zusammenarbeit mit Casa Santos Lima verantwortlich für die Herstellung und Vermarktung der Weine der Quinta de Porrais.

Caves do Casalinho

Gründung: 1944 Rebfläche: 20ha Anbaugebiete:
  • Vinho Verde
  • Douro
  • Alentejo
Das Sortiment von Caves do Casalinho reicht von jungen, fruchtbetonten Vinho Verde-Weinen, über elegante Weine aus dem Dourotal bis hin zu beerigen rassigen Weinen aus dem Alentejo. 
Caves do Casalinho gehört zu den ältesten Weingütern im Vinho Verde. Die Herangehensweise an die Produktion der Weine ist durch Tradition geprägt, wobei in den vergangenen Jahren zusätzlich in moderne Techniken und eine zeitgemäße Vermarktung der Weine investiert wurde. Ein erfahrenes kleines Team arbeitet stetig daran, am Puls der Zeit zu agieren und die Qualität der Produkte Jahr für Jahr zu stabilisieren, um somit die höchste Kundenzufriedenheit zu gewinnen.

Hacienda El Ternero

Gründung: 1077 Rebfläche: 250ha Anbaugebiete:
  • La Rioja
Die Weine der Hacienda El Ternero sind frisch, mit sehr eigenständigem Charakter und einem fesselnden, aromatischen Ausdruck mit viel Körper und Eleganz. 
Der Ursprung des heute etwa 250 Hektar grossen Anwesens der Hacienda El Ternero reicht bis ins 11. Jahrhundert zurück. Die Gebäude gehörten damals zum Kloster Santa Maria la Real de Herrera, welches die Pilger des Jakobsweges regelmäßig als Unterkunft für sich nutzten. Einst wurde dort von den Vorbesitzern eine Kälberzucht betrieben, deren Häute von den Mönchen zum Schreiben benutzt wurden. Daher rührt auch der Name des Anwesens - El Ternero - das Kalb. Noch heute ziert das Stierkalb die Etiketten der Weine.

Mas Oller

Gründung: 2000 Rebfläche: 17ha Anbaugebiete:
  • Empordá
Exzellente, frische und zarte Weine, die die Eigenschaften der Region auf finessenreiche Art und Weise spiegeln.
Mas Oller ist ein historisches Anwesen in der Stadt Torrent und befindet sich in der Provinz des "Petit Empordá" mit Blick auf die Medas Inseln und die mittelalterlichen Mauern von Pals. Es ist eine Region, die das Meer und die Berge vereint und stark vom Tramuntanawind geprägt ist. Beste Voraussetzungen dafür, dass die Trauben nicht von der Austrocknung bedroht sind und somit den Weinen größte Finesse verleihen.
1 von 6